Gaming-Brillen sorgen für wache Augen

Gaming-Brillen

Online-Spiele – spezielle Brillen sorgen für wache Augen

Manche sehen es als Hobby, für andere ist es ihr Beruf – die Rede ist vom Gamen. Das Spielen von Videospielen ist für einige nicht nur Zeitvertreib, sondern bringt auch gutes Geld ein. Dass dieses stundenlange Sitzen vor dem Computerbildschirm sowohl für den Bewegungsapparat als auch für die Augen Probleme mit sich bringen kann, wird dabei oft vernachlässigt. Erfahren Sie hier, mit welchen Hilfsmitteln Sie diesen Problemen entgegenwirken können und was Ihr Optiker damit zu tun hat.

Gereizte Augen durch Online Games?

Für den Spielerfolg ist eine optimale Sehleistung unabdingbar. Wer also das Gefühl hat, die Spielcharaktere verschwimmen vor den Augen oder deren Bewegungen werden immer schwerer nachvollziehbar, kann bei einem kostenlosen Sehtest beim Optiker in der Nähe kurz und schmerzlos abklären lassen, ob eventuell eine Sehschwäche vorliegt.
Genauso wie jemand, der im Büro arbeitet, sitzen Gamer lange Zeit vor dem PC-Bildschirm. Das lange Starren auf den Monitor – ohne einen Perspektivenwechsel – kann Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und trockene, gereizte Augen verursachen. Abhilfe schafft eine spezielle Computerbrille. Diese ist besonders für Personen, die täglich mehr als vier Stunden vor Computerbildschirmen sitzen, ein wichtiger Bestandteil der Arbeitsausrüstung.

Diese bringt mehrere Vorteile mit sich:

  • Die Brille beugt trockenen, gereizten und roten Augen vor.
  • Die Augen ermüden weniger schnell.
  • Man bleibt längere Zeit aufmerksam und leistungsfähig.

Dennoch sollten während einer Gaming Session immer wieder Pausen eingelegt werden, bei denen sich die Augen erholen können. Schließlich müssen sie bei Videospielen und Online Games ständig den Bildschirm fokussieren, was auf Dauer anstrengend für die Augenmuskulatur ist. Außerdem ist es beim Zocken oft notwendig, schnelle Blickwechsel durchzuführen oder gar zwischen mehreren Bildschirmen hin und her zu wechseln. Das sind alles sehr eintönige Bewegungen – sowohl für den Bewegungsapparat als auch für die Augen – weshalb Pausen, in denen sich die Augen erholen und sich die Wirbelsäule strecken kann, unabdingbar sind.

Ihre Brille kann beim Zocken spielentscheidend sein.

Für wen sind Gaming-Brillen geeignet?

Grundsätzlich eignen sich die speziellen Gaming-Brillen natürlich für alle, die mehrere Stunden pro Tag vor dem Bildschirm sitzen. Aber auch diejenigen, die weniger spielen, aber an empfindlichen Augen leiden oder nach dem Gamen schwer einschlafen können, sind mit einer solchen Brille gut beraten. Natürlich spricht auch nichts dagegen diese Brillen, für „normale“ Arbeiten am Computerbildschirm zu verwenden.

Gamer, die erst seit kurzem mit einer speziellen Brille spielen, berichten, dass sie besser und effektiver spielen. Diese positiven Erfahrungsberichte hängen damit zusammen, dass sich die Augen beim Gamen weniger anstrengen müssen und so weniger schnell ermüden. Außerdem erhöhen gute Gaming-Brillen den Kontrast, wodurch sich das Spielerlebnis insgesamt verbessert. Bekannte Gamer und Streamer setzen bereits erfolgreich auf diese Helfer.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Auch wenn man selbst immer darauf achtet, dass eine Brille gut aussieht, sollte das Hauptaugenmerk bei einer Gaming-Brille doch darauf liegen, dass sie die Augen effizient schützt. Qualitätsgläser sind entspiegelt, sorgen für bessere Kontraste und Tiefen, entlasten die Augen und bieten einen hohen Tragekomfort. Gaming-Brillen gibt es auch mit Sehstärke, weshalb sie genauso für Brillenträger geeignet sind. Alternativ kann auch eine Computerbrille in Verbindung mit Kontaktlinsen genutzt werden.
Sollten Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren Optiker – er berät Sie gerne.

Headsets für Zocker: Gutes Hören kann spielentscheidend sein

Nicht nur die Sehkraft ist beim Zocken wichtig. Um jedes Geräusch zu hören und herannahende Gegner ehest möglich zu entdecken, aber auch um sich mit anderen Spielern zu unterhalten, geben viele Gamer viel Geld für teure Headsets, ob durch Bluetooth oder mit Kabel verbunden, aus. Doch auch das beste Gaming Headset verbessert Ihr Spiel nicht, wenn Sie durch eine Hörschwäche beeinträchtigt werden. Lassen Sie Ihr Gehör 1x jährlich bei Ihrem Hörakustiker in der Nähe durchchecken und vergewissern Sie sich, dass Sie Ihr Gehör in spielentscheidenden Momenten nicht im Stich lässt.

Augenpflege
Was hilft bei gereizten, juckenden Augen?
Trockene, gereizte Augen sind oft die Folge von trockener Luft, zu wenig Trinken und langer Bildschirm-Arbeit. Augenübungen und Augentropfen können Schäden am Auge vorbeugen.
Digitaler Sehstress
Leiden Sie an digitalem Sehstress?
„Office Eye Syndrom“, "Dry Eye Syndrom" und „Gamer Eye“, aber auch Kopfschmerzen gehen mit der häufigen Nutzung digitaler Geräte oft einher.
Entspiegelte Brillengläser
Irritierende Reflexionen müssen nicht sein
Werden Brillengläsern mit einer speziellen Beschichtung entspiegelt, gehören unangenehme und störende Lichtpunkte oder Blendungen der Vergangenheit an.