Sportbrillen und Sportsonnenbrillen vom Optiker

Exakte Bewegungen und Koordination sind die Basis für die meisten Sportarten. Da bis zu 95 % der Sinneseindrücke beim Sport über die Augen gehen, ist gute Sicht dabei für die sichere und ungestörte Sportausübung eine wesentliche Voraussetzung. Trotzdem legen viele Brillenträger ihre Brille zum Sporteln ab und nehmen auch keine Sonnenbrille – vielfach aus Angst, dass das gute Stück Schaden nehmen könnte.

Sportbrillen gewährleisten dank spezieller Brillenfassungen, die gut und rutschfest sitzen und sich optimal an den Träger anpassen, das perfekte Sportvergnügen. Ein spezielles Belüftungssystem verhindert das Beschlagen. Das sich anschmiegende Design hält Insekten und andere Fremdkörper ab. Gute Sportbrillen sind dünn, leicht und eröffnen ein großes Sichtfeld. Dazu werden Filtergläser aus robustem Kunststoff verwendet, die die Augen vor UV-Strahlen und Lichtreflexionen schützen. Durch unterschiedliche Tönungen kann auch das Kontrastsehen verbessert werden, das sorgt für sichere Aktivität bei wechselnden Lichtverhältnissen.

Sportbrillen maßgeschneidert von Ihrem Augenoptiker

1. Sportbrille mit Sehstärke

Zur Anpassung der Sportbrille an den Korrekturbedarf gibt es die Möglichkeit, zu geschliffenen Gläsern oder zu einem Clip-in-System zu greifen. Bei Letzterem werden Brillengläser in der Sportbrille über dem Nasenpad oder im Rahmen angebracht.

Die Vorteile des Clips:

  • Preisgünstig
  • Die Sportbrille kann auch beim Tragen von Kontaktlinsen verwendet werden

Die Vorteile von Sportbrillen mit geschliffenen Gläsern:

  • Ein großes Blickfeld und ein freier Schulterblick
  • Sie lassen genügend Platz auch für lange Wimpern

2. Sportsonnenbrillen

Bei Bewegung im Freien ist es enorm wichtig, auch auf den UV-Schutz für die Augen zu achten. Nicht nur bei schnellen Sportarten wie Radfahren oder Laufen kann eine Irritation durch die blendende Sonne gefährlich sein. Getönte Gläser gleichen das nicht nur aus, sondern können Kontraste intensiver machen. Verschiedene Glasfarben verbessern die Sichtschärfe. Bei schneller Veränderung der Lichtverhältnisse sind die Farben braun, rotbraun oder amber ideal, um die Kontraste stärker hervortreten zu lassen, während Gelb in der Lage ist, bei schwachem Licht die Sicht zu verbessern. Selbsttönende Gläser sind ideal für eine gemütliche Rad- oder Laufrunde. Die Veränderung von hell auf dunkel und umgekehrt erfolgt aber nicht so schnell, wie das für schnell wechselnde Lichtverhältnisse einer sportlichen Runde in unterschiedlichstem Terrain notwendig wäre.

3. Filtersysteme für jede Sportart

Bei Querfeldeinsportarten ist es wichtig, genau zu sehen, wohin man den nächsten Schritt auf unebenem Boden setzt. Blaufilter helfen dabei, besonders bei widrigen Lichtverhältnissen und im unwegsamen Gelände nicht ins Stolpern zu geraten. Segler, Surfer und Fischer können mit Hilfe von Polarisationsfiltern die intensiven Lichtverhältnisse und die massiven Reflexionen ausgleichen. Für Berg- und Schisportler ist ein hoher UV-Schutz wichtig, um die vermehrte Strahlung in den Bergen und die starke Reflexion der Schneedecke auszugleichen.

Worauf müssen Sie beim Kauf einer Sportbrille achten?

Überlegen Sie sich zunächst für welche Sportart Sie eine individuell angepasste Sportbrille brauchen. Dann wird der Optiker die Gläser mit den für Sie idealen Filtern vorschlagen, sei es UV-Filter, Blaufilter oder polarisierte Gläser zur Minimierung der Reflexionen. Auch die Wahl der Farbe wird ein Thema sein. Die Gläser von Sportbrillen sind meist stark gewölbt, trotzdem kann man mit Ihnen auch Fehlsichtigkeit korrigieren. Tragen Sie gern Kontaktlinsen beim Sport, aber eben nicht immer, dann wird ein Clip-in-System für Sie ideal sein. Auch wenn Sie mehrere Sportarten ausüben, bei denen Sie verschiedene Filter und Glasfärbungen brauchen, wird ein Sportclip die richtige und günstige Wahl sein. Für jede Sportart gibt es die richtige Sportbrille und für die scharfe Sicht die Clips. Ihr neuer Sportbegleiter hat die perfekte Passform und hat sicheren Halt, auch bei den heftigsten Erschütterungen. Dabei ist er extrem leicht.

Darauf ist zu achten:

  • Sportbrillen sollen gut belüftet sein
  • Auch seitlich sollen sie zum Schutz vor Fremdkörpern und Zugluft gut abschließen
  • Das Material soll splitterfrei sein
  • Achten sie auf den Abstand zwischen Gläsern und Augen

Aber eines nicht vergessen: Für Sportarten, bei denen man einen Helm trägt, diesen zur Anprobe der maßgeschneiderten Sportbrille bei Ihrem Augenoptiker mitnehmen.

Sonnenbrillen
Sonnenbrillen – nur ein Modeaccessoire?
Sonnenbrillen sollen nicht nur modisch sein, sondern die Augen auch vor schädlicher UV-Strahlung schützen – im Sommer wie auch im Winter. Worauf es beim Kauf einer neuen Sonnenbrille ankommt.
UV-Schutz bei Brillengläsern
Wie Brillengläser vor UV-Strahlung schützen
Auch an trüben Tagen sind unsere Augen UV-Strahlung ausgesetzt. Brillengläsern mit UV-Schutz verhindern eine Schädigung der Augen auch dann, wenn wir keine Sonnenbrille tragen.
Wanderbrille
Mit der optimalen Brille zum Gipfelsieg
Nicht nur die Muskeln werden beim Wandern belastet. Beim Erklimmen des Gipfels werden auch die Augen gefordert. Je höher man geht, desto wichtiger wird eine Wanderbrille mit ausreichend UV-Schutz.