Welche Antibeschlag-Hilfsmittel helfen?

Anti-Beschlag-Spray und Antifog-Putztuch

für eine klare Sicht

Es gibt viele Hausmittel und Tricks, die angeblich gegen beschlagene Scheiben, Visiere, Spiegel und Brillengläser wirken. Meist sind diese nicht nur wirkungslos, sondern schaden auch den modernen Beschichtungen der Qualitätsgläser Ihrer Brille. Antifog-Tücher, Antibeschlag-Sprays und -Tropfen sind Spezialprodukte, die extra für unterschiedliche Anwendungsbereiche entwickelt wurden. Sie bieten verlässlich klare Sicht in allen Lebenslagen.

Hilfe gegen beschlagene Brillengläser und Co.

Für Brillenträger ist das Problem der beschlagenen Brillen etwas Alltägliches. Kaum sind die Außentemperaturen etwas tiefer, muss man die ersten Meter beim Betreten eines warmen Raumes im Blindflug erledigen. Auch Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit oder das Tragen einer Mund-Nasenschutzmaske sorgen für beschlagene Brillengläser.
Um klaren Durchblick zu erlangen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Spezialprodukte in Form von Tropfen, Sprays oder als Antibeschlagtuch bringen bei richtiger Anwendung dauerhaften Schutz vor Beschlagen.

Der Anwendungsbereich des Anlaufschutzes geht aber über Brillen mit optischen Gläsern hinaus und wirkt auch bei:

  • Sonnenbrillen
  • Schutz- oder Sportbrillen
  • Visieren von Sturz- oder Motorradhelmen
  • Autoscheiben
  • Zielfernrohren
  • Objektiven von Fotoapparaten oder Filmkameras
Hilfe gegen beschlagene Brillengläser

Die richtige Anwendung

Bei der Verwendung von Antibeschlagtüchern ist das zusätzliche Auftragen von Tropfen, Sprays oder Schaum obsolet. Zusätzliche Flüssigkeiten stören die Funktionsweise des Tuches dauerhaft. Beim Polieren mit den speziell vorbehandelten Microfaser-Brillentüchern werden Nanopartikel aufgetragen, die dann einen Schutzfilm bilden. Diese mikrofeine Schutzschicht sorgt dafür, dass die Oberfläche extrem glatt wird und sich Wassertropfen nicht mehr festsetzen können. Es gibt zahlreiche Produkte, bei denen die Wirksamkeit und deren Dauer sehr unterschiedlich sind. Fragen Sie Ihren Optiker, welches Produkt er empfiehlt. Um die Gläser vor dem Zerkratzen zu schützen, die Brille vor der Verwendung dieser Tücher gründlich reinigen und trocknen. Dann die Brille an der Fassung halten und die Gläser mit dem Tuch gleichmäßig abreiben. Nach dem Gebrauch muss das Antifogtuch wieder trocken und staubsicher verstaut werden. Die Wirkung der Tücher hält meist vier bis sechs Stunden an. Ist das Tuch dauernd in Verwendung, muss es nach ein bis zwei Monaten erneuert werden.

Antifogsprays oder -tropfen bestehen meist aus Tensiden, deren Moleküle teilweise wasserabweisend und teilweise wasserliebend sind. Im Zusammenspiel senken diese auf glatten Oberflächen die Grenzflächenspannung. Das sorgt dafür, dass Flüssigkeiten nicht mehr anhaften können, sondern sofort abfließen. Nach einer gründlichen Reinigung und der anschließenden Trocknung der Gläser, wird der Spray aufgesprüht oder die Tropfen verteilt. Mit einem sauberen Tuch, am besten verwenden Sie ein Microfasertuch, polieren Sie die Substanz in die Gläser ein oder lassen sie einfach an der Luft trocknen. Halten Sie sich an die Gebrauchsanweisung Ihres Antibeschlag-Schutzmittels. Schlieren, die durch einen Überschuss an Flüssigkeit entstehen, können Sie dann durch Anhauchen und Nachpolieren entfernen. Gelingt die Entfernung nicht, muss die Brille noch einmal gewaschen und dann die Antifog-Schicht erneut – diesmal mit weniger Antifogmittel – aufgebracht werden.

Hausmittel, wie Rasierschaum oder Geschirrspülmittel, helfen nur bedingt bis gar nicht. Zudem besteht die Gefahr, dass bei Verwendung dieser die Augen gereizt und/oder die Beschichtungen Ihrer Brille beschädigt werden.

Kein Beschlagen trotz Mund- und Nasenschutzmaske

Maskentragen mit Brille ist eine zusätzliche Herausforderung. Die warme Ausatmungsluft steigt durch die Maske nach oben und ist es etwas kälter, kondensiert die Feuchtigkeit an den kalten Brillengläsern. Dadurch ist man auch, wenn man von einem geschlossenen Raum ins Freie tritt, schnell im Blindflug unterwegs.
Eine perfekt sitzende Maske ist die erste Voraussetzung für klare Sicht. Hilfreich sind zudem bewusstes Ausatmen nach unten und besonders die Verwendung von Anti-Beschlags-Sprays. Die Maske muss am Gesicht seitlich möglichst eng anliegen, auf dem Nasenrücken gut abschließen und die Brille wird immer über die Maske gesetzt. Fragen Sie Ihren Optiker nach dem für Ihre Brillengläser am besten geeigneten Antifog-Schutz. Er kennt die Beschichtung und Machart Ihrer Brille ganz genau und wird Ihnen daher das passende Mittel empfehlen.

Entspiegelte Brillengläser
Irritierende Reflexionen müssen nicht sein
Werden Brillengläsern mit einer speziellen Beschichtung entspiegelt, gehören unangenehme und störende Lichtpunkte oder Blendungen der Vergangenheit an.
Kontaktlinsen sind eine praktische Alternative zur Brille
Kontaktlinsen: praktisch und fast unsichtbar
Es gibt Tage oder Situationen, in denen Sie Ihre Brille gerne ablegen möchten – ohne dabei auf optimales Sehen verzichten zu müssen. OPTICON-Fachoptiker finden die ideale Brillen-Alternative für Sie.
Tipps für Kontaktlinsenträger
Hier haben wir ein paar wertvolle Tipps für Sie, damit Sie noch mehr Freude mit Ihren Kontaktlinsen haben und noch besseren Tragekomfort erreichen.