Versichert bei Bruch oder Verlust der Sehhilfe?

Brillenversicherung

Hilfe bei Bruch oder Verlust der Sehhilfe

Gleitsichtbrillen und andere hochwertige modische Sehbehelfe sind mitunter sehr kostspielig. Nicht nur der Ersatz, sondern auch die Reparatur kann wegen dem eventuell notwendigen Austausch der Brillenfassung oder der hochwertigen Gläser teuer werden. Brillenversicherungen bieten nicht nur Lösungen im Schadensfall, manche Anbieter unterstützen auch beim regelmäßigen Neukauf.

Wann ist es sinnvoll eine Brillenversicherung abzuschließen?

Das Brillen-versichern-lassen bei Bruch und Verlust ist dann sinnvoll, wenn man täglich auf das Tragen der Brille angewiesen ist.
Versicherungen springen mit dem Ersatz der Reparaturkosten oder einer neuen Brille meistens in folgenden Fällen ein:

  • Brillenbeschädigung, wie z.B. Bruch des Bügelscharniers
  • Brillenglasbeschädigung, wie z.B. ein tiefer Kratzer
  • Bei Sehstärkenänderung mit einer bestimmten Dioptrien-Differenz innerhalb einer kurzen Zeitspanne werden die Gläser ausgetauscht.
  • Diebstahl
  • Verlust

Die Brillenversicherung ist eine private Zusatzversicherung, die den Verlust und die Beschädigung der teuren Sehhilfen umfasst. Um finanziell im Schadensfall gut abgesichert zu sein, ist es ratsam eine Versicherungsvariante zu wählen, bei der kein oder nur ein geringer Selbstbehalt anfällt. Da das Versichern der Sehbehelfe für alle empfohlen ist, die ihre Brille jeden Tag tragen, liegt es nahe, auf eine schnelle und rasche Abwicklung zu achten. Fragen Sie bei Ihrem OPTICON Augenoptiker nach seinen Erfahrungen und Vorschlägen.

Unter Umständen ist es sinnvoll, eine Versicherungs-Flatrate abzuschließen. Dabei sind verschiedene Brillen und Hörgeräte in nur einem Vertrag abgesichert. Der Vorteil liegt auf der Hand: Meist kommt diese Variante günstiger als Einzelversicherungen. Zusätzlich entfällt das mühsame Ausfüllen von Anträgen und Ausstellen von Einzelpolizzen. Achten Sie auch darauf, dass im Schadensfall eine schnelle Schadensregulierungen garantiert ist. Vergleichen Sie in jedem Fall die verschiedenen Möglichkeiten.
Für Brillen, die hochwertig ausgestattet sind, z.B. mit Designerfassungen oder Entspiegelungen, zahlen sich auch höhere Prämien schnell aus, ebenso bei Kindern, deren Brillen beim Herumtollen schnell und oft Schaden nehmen.

Die Brillenversicherung ist eine private Zusatzversicherung, die den Verlust und die Beschädigung der Brille umfasst.

Was deckt eine Brillenversicherung ab?

Verschiedene Versicherungsprodukte erbringen im Schadensfall ganz unterschiedliche Leistungen. Bei manchen ist es sogar möglich, den Versicherungsumfang auch auf Kontaktlinsen und Sonnenbrillen zu erweitern. Flatrate-Modelle inkludieren Brillen und Hörgeräte in einer Versicherung. Viele Versicherungen bieten Varianten an, damit die Leistungen an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden können. Vergleichen Sie vor dem Abschluss der Versicherung, die meist in den Verträgen vorgesehenen Höchstbeträge der Erstattungsleistung.

  • Bei jungen Brillenträgern ändert sich die Sehstärke oft in kurzer Zeit sehr häufig. Eine Versicherung, die auch bei schnellem Sehstärkenwechsel einspringt, ist daher bei Kindern und Jugendlichen genau das Richtige. Natürlich muss auch der Bruch und der Verlust der Sehhilfe mitabgedeckt sein.
  • Für Gleitsichtbrillen-Träger ist eine Versicherung mit hohen Leistungen bei Bruch oder Verlust sinnvoll. Auf teure Brillenfassungen können es auch Diebe abgesehen haben. Eine Diebstahlsklausel im Vertrag kann also durchaus sinnvoll sein.
  • Auch Sportler werden ihre Brillen mit einer hohen Erstattungssumme versichern lassen.
  • Manche Versicherungsverträge bieten einen regelmäßigen Austausch der Brille an. Das könnte vor allem für modebewusste Brillenträger interessant sein.

Für eine schnelle Abwicklung kontaktieren Sie einfach Ihren Optiker, bringen ihm die kaputte Brille und der Optiker übermittelt dies an das Versicherungsunternehmen.

Anbieter von Brillenversicherungen und ihre Zusatzleistungen

Manche Versicherungsprodukte bieten neben Zuschüssen für Brillen, Kontaktlinsen oder optische Sonnenbrillen auch darüberhinausgehende Leistungen. Diese Versicherungen sind für Privatversicherte interessant, da auch augenärztliche Untersuchungen, die gewöhnlich von der allgemeinen Gesundheitsversicherung übernommen worden wären, bezahlt werden. Manche Anbieter leisten auch eine Zuzahlung zu einer Laser-Operation für eine Sehschärfenkorrektur. Andere zahlen, wenn binnen einer gewissen Zeitspanne kein Schadensfall auftritt, einen Bonus aus. Es lohnt sich die Verträge genau miteinander zu vergleichen und abzuwägen. So erhalten Sie mit Sicherheit die Lösung, die am besten zu Ihnen passt.

Übrigens: Bei Ihrem Fachoptiker ist Reinigung und Wartung – für ein langes Brillenleben – dauerhaft und kostenlos im Service inkludiert.

Brillenpflege
So halten Sie Ihre Brille in Schuss
Eine verschmutzte, zerkratzte Brille beeinträchtigt die Sehleistung. Mit der richtigen Reinigung und Pflege behalten Sie den Durchblick und verlängern die Nutzungsdauer Ihrer Brille.
mehr Lebensqualität mit Gleitsichtbrille
Gleitsicht statt Knicksicht
Wünschen Sie sich beim Lesen auch oft längere Arme? Bei Alterssichtigkeit oder Altersweitsicht hilft eine Gleitsichtbrille. Dafür muss man aber keine 50 Jahre alt sein.
Entspiegelte Brillengläser
Irritierende Reflexionen müssen nicht sein
Werden Brillengläsern mit einer speziellen Beschichtung entspiegelt, gehören unangenehme und störende Lichtpunkte oder Blendungen der Vergangenheit an.