Das A und O
für ein langes
Brillenleben

Brillenpflege – klare Sicht für lange Zeit

Wie schön ist es, wenn man als Brillenträger nach der Reinigung der Brille durch den Optiker wieder klare Sicht hat, und wie schnell sind die Gläser wieder schmutzig und schmierig. Aber nicht nur für die Sehleistung, sondern auch für die Nutzungsdauer der Brille ist die richtige Pflege und Reinigung wichtig. Sind die Gläser erst zerkratzt, können sie nur noch ausgetauscht werden. Niemals mit einem Tuch, ohne die Brille vorher abzuspülen, über die Gläser reiben. Wegen des Staubs auf der Oberfläche ist die Wirkung mit der eines Schleifpapiers vergleichbar. Regelmäßig sollte man die Brille so reinigen, dass man zunächst die Gläser mit lauwarmem Wasser abspült und dann durch Einschäumen mit einem pH-neutralen Reiniger, ohne rückfettende Wirkstoffe, Fett- und Make-Up-Reste entfernt. Zum Schutz des Brillengestells die Einfassung des Glases, das gerade gewaschen wird, mit Daumen und Zeigefinger umfasst halten. Erneut mit lauwarmem Wasser abspülen und mit einem Mikrofasertuch bei geringer Druckausübung trocknen.

Für unterwegs empfiehlt sich die Verwendung eines Reinigungssprays und spezieller Tücher, die von feiner Struktur sind und daher nicht fusseln. Das richtige Material und die besten Tipps zur schonenden Pflege finden Sie beim Fachoptiker.
Besonders elegant erledigen Sie die Grundreinigung Ihrer Brille mit dem Eyeshaker. Mit ihm wird die Brille von Schweiß, Hautschüppchen, Staub, Kosmetika usw. befreit. In einen eleganten Zylinder wird Reinigungsflüssigkeit gefüllt, die Brille wird daraufhin einfach in eine am Boden befindliche Silikonhalterung gesteckt. Der Deckel wird aufgesetzt und der Schmutz wird durch Schütteln von der Brille gespült. Dabei brauchen Sie sich um Ihre Brille keine Sorgen machen, sie ist im Eyeshaker gut fixiert! Dann wird mit dem dazugehörenden Mikrofasertuch noch für klare Sicht gesorgt. Für Urlaub und Freizeit ist der Eyeshaker die perfekte Lösung, um Sonnencreme und Sandrückstände zu entfernen, und so die Lebensdauer der Brillen zu erhöhen.

Für ein langes Brillenleben

Vermeiden Sie das Zerkratzen und die Beschädigung der Beschichtung der Brillengläser, indem Sie Folgendes bei der Reinigung beherzigen:

  • Nicht mit heißem Wasser abspülen.
  • Keine scharfen Reinigungsmittel verwenden.
  • Nur saubere und geeignete Tücher zum Polieren verwenden.
  • Vorsichtig und ohne Druck arbeiten.

Die Aufbewahrung und die richtige Handhabung sind entscheidende Faktoren für die Lebensdauer Ihrer Sehhilfen. Beim Abnehmen der Brille immer beide Hände zur Hilfe nehmen, um das Gestell gleichmäßig zu belasten. Legt man die Brille bei einer Zwischenlagerung nicht in ein Etui, indem die Gläser immer auf die gepolsterte Seite gelegt werden, sondern auf eine glatte Oberfläche, so sollte sie immer auf den zusammengeklappten Bügeln liegen. Als Etui ist ein Hartschalenetui besonders geeignet. Zum zusätzlichen Schutz vor Erschütterungen einfach das Brillenputztuch auf die Gläser legen. Auch Hitze und übermäßige Kälte schaden sowohl der Fassung als auch dem Brillenglas. Brillen niemals Hitze von über 50 °C aussetzen. Nicht mit der Brille in die heiße Sauna oder sie im sonnenbeschienenen Auto liegen lassen. Kalten Temperaturen sollte man sie nur mit dem Schutz von Körperwärme – also getragen – aussetzen. Extreme Temperaturschwankungen können feine Risse zwischen den Schichten der Gläser verursachen. Die Zweckentfremdung von Sonnenbrillen als Haarreif ist für Gläser wie Fassung gleichermaßen schlecht. Letztere leiert aus, verbiegt sich und bricht leichter während die Gläser schneller zerkratzen. Das gleiche gilt für das Aufbewahren ohne Etui in Handtasche, Brusttasche des Sakkos oder wenn die Brille nur einfach in den Ausschnitt gesteckt wird.

Brillenservice beim Optiker

Ein- bis zweimal im Jahr sollten Sie Ihre Brillen vom Fachmann überprüfen und reinigen lassen. Der Fachoptiker zieht die Scharniere der Bügel wieder fest, überprüft den perfekten Sitz und reinigt Ihre Sehbehelfe mit Ultraschall. Im hochfrequenten Bad wird jeder noch so hartnäckige Schutz auch aus den kleinsten Ritzen gläserschonend entfernt. Ihr Optiker verfügt über ein großes Sortiment von Pflegeprodukten, die den Durchblick in allen Lebenslagen garantieren. Selbst das lästige Beschlagen der Gläser beim Betreten eines warmen Raumes nach einem Aufenthalt in der Kälte gehört mit einem speziellen Pflegemittel, das auf den Gläsern aufgetragen wird, der Vergangenheit an.

Augen schützen am Arbeitsplatz
Arbeit am PC ist Arbeit für die Augen
Brennende Augen am Arbeitsplatz? All das kann eine einfache Ursache haben: Probleme beim Sehen. Die Wahl sowie die Anpassung der Brille werden in der modernen Arbeitswelt immer wichtiger.
mehr Lebensqualität mit Gleitsichtbrille
Gleitsicht statt Knicksicht
Wünschen Sie sich beim Lesen auch oft längere Arme? Bei Alterssichtigkeit oder Altersweitsicht hilft eine Gleitsichtbrille. Dafür muss man aber keine 50 Jahre alt sein.
Augenpflege
Was hilft bei gereizten, juckenden Augen?
Trockene, gereizte Augen sind oft die Folge von trockener Luft, zu wenig Trinken und langer Bildschirm-Arbeit. Augenübungen und Augentropfen können Schäden am Auge vorbeugen.